Wer sich selbständig macht oder ein kleines Geschäft eröffnet, hat erst einmal nicht viel Geld für Marketing und Werbung übrig. Wie aber sollen Kunden und Umsatz kommen, wenn sie nicht von Ihrer Existenz wissen? Sparen Sie deshalb nicht an der falschen Ecke und beschriften Sie Schaufenster, Geschäft und Autos mit einer Folienbeschriftung. Dazu benötigen Sie keine teure Agentur. Sie wissen aber gar nicht, wie Sie das anfangen sollen? Gar kein Problem.

Sie gehen einfach ins Internet, geben www.logiprint.com ein, klicken auf den Reiter Beschriftung und dann Folienbeschriftung und gehen Schritt für Schritt vor. Dort lesen Sie auch gleich, wie preiswert eine Beschriftung ist. Sie erfahren an dieser Stelle auch schon, dass die Beschriftung zeilenweise auf Trägerfolie angeliefert wird. Sie müssen sie also nur noch abziehen und aufbringen. Dafür bekommen Sie eine separate Anleitung. Das ist schon alles. Eine Folienbeschriftung sollte übrigens unbedingt UV-lichtbeständig sein. Logiprint.com garantiert dies für seine Folienbeschriftungen und gibt dafür fünf Jahre Garantie.

Den Text für die Beschriftung erfassen Sie ganz einfach. Sie geben zuerst die gewünschte Größe für Ihre Folie an, wählen dann Schriftart, Schriftfarbe und –größe aus und geben nun die gewünschten Informationen ein. Sie können den Text übrigens entweder rechts- oder linksbündig, oben oder unten platzieren oder mittig ausrichten. Ihre Folie kann eine Maximalbreite von 3 m und eine Maximalhöhe von 10 Zeilen haben.

Selbstverständlich können Sie für jede einzelne Zeile frei wählen, in welcher Farbe, Größe und Ausrichtung der Text produziert werden soll. Unser Tipp lautet allerdings: Wenn Sie sowieso schon viele Informationen unterbringen müssen, sollten Sie sparsam mit unterschiedlichen Schriften, mit verschiedenen Schriftgrößen und Farben umgehen. Betonen Sie nur das Wichtigste. Das ist in der Regel Ihr Firmenname und eventuell noch Ihre Telefonnummer oder Internetadresse.

Testen Sie sich selbst und schreiben Sie den Folientext in der geplanten Größe auf einen Bogen Papier. Halten Sie ihn an die Stelle, wo er später stehen soll. Kann man ihn auch dann noch erkennen, wenn man vorbeifährt? Kann man als Fußgänger im Vorbeigehen die wichtigen Informationen entziffern und lesen? Wählen Sie die Schriftfarbe bei einer Folienbeschriftung für ein Fahrzeug auch so, dass sie sich deutlich von der Farbe des Autos oder LKWs abhebt. Das ist ganz wichtig. Je größer der Kontrast, umso besser. Verzichten Sie auch eher auf verschnörkelte Schriftzüge in Schreibschrift, sie sind schlechter lesbar als eine gerade Schrift mit Serifen.

Wenn Sie die Folienbeschriftung nicht außen, sondern innen an Ihrem Schaufenster anbringen möchten, denken Sie bitte noch daran, das entsprechende Feld anzuklicken. Logiprint.com produziert die Beschriftung für Sie dann nämlich in gespiegelter Form.
logiprint.com • Servicetelefon: 05451 932 932 • Mo-Fr 9h00-18h00

Copyright logiprint.com, Impressum, Sie sehen gerade die Seite Folienbeschriftungen